Menstruationsstörungen und ihre Symptome

Wann spricht man eigentlich von einer Menstruationsstörung?

Dann, wenn es zu einer Veränderung der Menstruationsperiode kommt. Z.B. veränderte Menstruationsdauer, Blutmenge, Blutfarbe, Blutqualität, Regelschmerzen oder andere Krankheiten (z.B. PMS), die durch die Symptome des Menstruationszyklus gekennzeichnet sind.

Wie sieht eine „normale“ Menstruation aus?

Der Menstruationszyklus ist bei Frauen unterschiedlich. Normalerweise liegt er bei 27 - 30 Tagen. Die Menstruation dauert in etwa 3 - 7 Tage. Mit einer erhöhten Blutungsmenge in den ersten 3 Tagen, die sich dann aber allmählich reduziert. Eine normale Menstruationsblutfarbe ist dunkelrot, klebrig und ohne Klumpen oder Fetzen. Während der Menstruation sollte es keine oder lediglich ganz geringe Beschwerden geben.

Gängige Symptome einer Menstruationsstörung sind

  • Verfrühte Menstruation

  • Verzögerte Menstruation

  • Verlängerte Menstruation

  • Unregelmäßige Menstruation

  • Ausbleiben der Menstruation

  • Schmerzen oder andere Beschwerden (z.B. PMS) im Zeitraum der Menstruation

Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Egal, wer der Vater der Krankheit ist, die Mutter ist IMMER die Ernährung“.

Leider wird in unserer modernen Gesellschaft nur noch sehr wenig Wert auf die „richtige" Ernährung gelegt. Der Trend geht hin zu schnellen, zeitgemäßen Fertigprodukten. Tiefkühlkost und /  oder in der Mikrowelle zubereitetem Essen. Viele Frauen unterstützen sich mit (meist teuren) Medikamenten, anstatt sich sinnvoll nach ihrem Konstitutionstypen zu ernähren. Dadurch wird zwar im besten Fall das Problem, nie aber die Ursache des Problems behandelt.

Die TCM Ernährung unterscheidet sehr genau. Entsprechend individuell ist der Ansatz der Ernährung. Bei einem „Mangel"  wird z.B. eher erwärmt und bewegt. Bei einer „Fülle“ eher gekühlt und ausgeleitet. Dadurch ist das Ergebnis einer Ernährungsumstellung deutlich erfolgreicher wie bei allgemein gültigen Ernährungsempfehlungen. Und - die  Ernährung wird immer wieder neu angepasst - entsprechend deinem aktuellen Ist-Zustand. Du trägst im Winter ja auch keine Sommerkleidung.

Auch jüngere Frauen sind davon mehr und mehr betroffen! Zufall? Veränderte Zubereitungs- und Kochmethoden, schlechtere Lebensmittelqualität, verunreinigtes Trinkwasser, erhöhter Stresslevel...dies alles beeinflusst die Gesundheit.

Vielen Frauen konnte ich bereits mit meiner Beratung aus ihrem Zyklusdilemma helfen.

In meinem 1:1 Coaching unterstütze ich dich hierin ganz individuell.

Hinterfrage dich:

  • Möchtest du langfristig mehr Lebensqualität erreichen?

  • Beschwerdefrei vor und während deines Zyklus sein?

  • Dich wieder rundum wohl fühlen?

  • Dich mit leckeren und einfach umsetzbaren Rezepten verwöhnen?

  • Dich seelisch und körperlich in Balance bringen?

  • Dich einfach fitter fühlen?

Dann buche ein unverbindliches Kennenlernen. Gemeinsam besprechen wir deine Problematik. Ich helfe dir, mit der für DICH richtigen Ernährung wieder in Rhythmus mit deinem Zyklus zu kommen.

HIER GEHTS ZUR KUNDENSTIMME:

Denn du hast das Recht auf einen beschwerdefreien Zyklus!

 

 

 

Interessiert dich dieses Thema mehr? Dann werde Mitglied in meiner Community und finde zu diesem und anderem Themen rund um dein Frausein vertiefende und ausführliche Inhalte mit vielen wertvollen Tipps.

Ich bin bereit für eine positive Veränderung.

Weitere Tipps · Individuelles Feedback · Support


Neueste Blogbeiträge

Kümmere dich gut um dein QI - und dein Zyklus macht mehr Spaß!

Qi klingt irgendwie nach Sprachfehler oder Zauberformel. Warum Qi aber so wichtig ist für einen entspannten Zyklus, erfährst du in diesem Blogbeitrag.

Menstruationsstörungen und ihre Symptome

Wann spricht man eigentlich von einer Menstruationsstörung? Und welche Symptome sind damit verbunden?
Yogaübung zum Entspannen und Loslassen

Yogaübung gegen Zyklusbeschwerden

Geht es dir auch so, dass du du dich gerade kurz vor und während deiner Menstruation nach innerer Ruhe und Entspannung sehnst? Du möchtest einfach mal abtauchen und den Sturm im Innen & Außen vergessen. Dann probiere gleich die hier beschriebene Entspannungsposition aus und gehe auf Tauchgang.