Mit der richtigen Thermik zum hormonellen Höhenflug

Die Thermik der Lebensmittel hat in der Traditionell Chinesischen Medizin einen sehr hohen Stellenwert. Denn damit steuerst du das Verhältnis von Yin & Yang und somit auch die Hormone in deinem Körper, die ebenfalls Teil eines harmonischen Zyklus sind.

Die Lebensmittel werden aus Sicht der TCM in fünf verschiedene thermische Kategorien unterteilt:

  • heiß

  • warm

  • neutral /nährend

  • erfrischen

  • kalt

Je nachdem welcher dieser 5 Thermiken dein Lebensmittel zugeordnet ist, wirkt dies entsprechend auf deinen Körper.

Hast du z.B. zu viel Yang - dir wird also schnell warm - so solltest du thermisch heiße Lebensmittel meiden und thermisch warme Lebensmittel deutlich reduzieren. Erfrischende Lebensmittel unterstützen dich darin, dein Yang in Balance zu bringen.

Genau umgekehrt ist die Situation, wenn dir Yang fehlt und du z.B. sehr schnell frierst. Erfrischende und kalte Lebensmittel würden dich zusätzlich auskühlen, während heiße (in Maßen) und wärmende Nahrungsmittel deinem Körper die nötige Energie geben, um alle Stoffwechselvorgänge optimal umzusetzen. 

Neutral / Nährende Lebensmittel sind grundsätzlich für Yin- als auch Yang-Typen zu empfehlen und sollten täglich in deinem Speiseplan integriert werden. Dadurch, dass diese neutral sind, wirken sie auch neutral und schaden weder deinem Yin noch deinem Yang.

Neben der Thermik selbst hat jedes Nahrungsmittel auch einen Geschmack, eine Wirkrichtung und Wirkweise im Körper. So unterstützt dich z.B. frischer Ingwer (Geschmack: scharf), um die Energie nach oben zu verteilen und dein Yang zu stärken. Ingwer schadet dir aber, wenn du bereits zu viel Yang hast und dieses nach oben geleitet wird. Dies kann z.B.  Kopfschmerzen auslösen, dich reizbar machen und PMS hervorrufen...

 Geschmack und Wirkrichtungen von Lebensmitteln:

  • Sauer - Säfte bewahrend, zusammenziehend

  • Bitter - austrocknend, nach unten leitend

  • Süß - Qi aufbauend, entspannend

  • Scharf - nach oben leitend, Stagnation auflösend

  • Salzig - nach innen und unten leitend

Mit diesem Wissen kannst du deinen Zyklus positiv beeinflussen. Zusammenziehende Lebensmittel werden deine PMS-/ Menstruationsschmerzen eher verschlimmern, Qi aufbauende Nahrung sie eher verbessern...

Aber auch hier gilt: Die Speisen sollten idealerweise immer gekocht sein.

In meinem Membership-Angebot findest du eine im Detail ausgearbeitete Lebensmitteltabelle mit der jeweiligen Thermik, Geschmack, Wirkrichtung und Wirkweise des entsprechenden Nahrungsmittels, sowie einen ausführlichen Vortrag zur Thermik der Lebensmittel. Beides kannst du gut für deine tägliche Ernährung nutzen.

Interessiert dich dieses Thema mehr? Dann werde Mitglied in meiner Community und finde zu diesem und anderem Themen rund um dein Frausein vertiefende und ausführliche Inhalte mit vielen wertvollen Tipps.

Ich bin bereit für eine positive Veränderung.

Weitere Tipps · Individuelles Feedback · Support


Neueste Blogbeiträge

Alles Tomate...

Liebst du Tomaten und bist der Meinung sie sind gesund für dich - und deinen Zyklus?

Exclusiv Du!

Beschenke Dich...

Nahrungsergänzung statt Lebensmittel für Deine Gesundheit?

Sind Nahrungsmittelergänzungen der richtige Weg für deine Gesundheit? Sie können dir helfen, aber auch schaden...