Advent, Advent - besinnliches Chaos?!

Was macht die Vorweihnachtszeit mit deinem Nervensystem?

Ich kenne kaum jemanden, der sagt, „ach schön - endlich Adventszeit und ich kann entspannen“. Vielmehr klingen die meisten Menschen so, als befänden sie sich mit dem Anzünden der ersten Adventskerze auf einem 4-wöchigen Marathon, der am Heiligen Abend seinen Höhepunkt erreicht.

Und logo -  ich lief auch jahrelang mit im Marathon.

Aber was macht dieser Zustand eigentlich mit deinem Nervensystem?

Ich für meinen Teil habe mich lange Zeit gestresst gefühlt. Erwartungen müssen erfüllt werden, wie Weihnachten zu sein hat, die Wohnung dekoriert sein sollte etc.

Kein Wunder, dass nach vier Wochen Dauerlauf zu Weihnachten Schnappatmung vorprogrammiert ist.

Vor einigen Jahren hab ich mich gegen den Marathon entschieden. Mit meiner Familie gesprochen und festgestellt, dass es allen ähnlich geht. Jeder fühlt sich verpflichtet den anderen gegenüber, aber keiner wagt das Thema auf den Tisch zu bringen. Wir sind alle sehr geprägt, den gesellschaftlichen Vorstellungen zu entsprechen und / oder ein „Rollenbild“ zu erfüllen.

Aber sich und anderen etwas vorzumachen stresst massiv dein Nervensystem - nicht nur im Advent.

Hier eine kleine Übung für dich: (z.B. an der Supermarktkasse)

Halte mehrmals am Tag kurz inne, nimm dich 1 - 2 Minuten bewusst wahr.

Wie ist deine Atmung?

Ist dein Kiefer angespannt?

Wie geht es deinem Schulter- und Nackenbereich?

Fühlst du dich müde oder erschöpft…?

Ich stelle immer wieder bei mir fest, dass ich tagsüber unbewusst in Anspannung gehe, mit den Zähnen knirsche und mein Atem verkrampft oder flach wird. Und obwohl ich eigentlich „Profi“ bin, fällt es mir nur dann auf, wenn ich bewusst „Innehalte“.

Die beste Methode für mich zu entspannen ist anzunehmen was ist. Ich sag mir innerlich „Liebes Nervensystem, du bist gerade gestresst und DAS IST OK!“ Und just mit dieser Aussage spüre ich, wie ich mehr und mehr entspanne.

Für mich funktionieren „positiven Affirmationen“ ehr weniger. Mir in einer inneren Anspannung vorzusagen „du bist ganz entspannt“ verspannt mich noch mehr, weil ich mich selbst belüge.

Probiere meine kleine Übung aus und sag dir selbst, es ist ok, so wie es gerade ist. Du darfst genervt sein, wütend, frustriert etc...sobald du das anerkennst, löst sich dieses Gefühl fast automatisch auf.

Wie geht es dir und deinem Nervensystem in der Vorweihnachtszeit und wie schaffst du dich zu entspannen?

 

 

 

Komm in Rhythmus mit deinem Zyklus

 

 

 

Interessiert dich dieses Thema mehr? Dann mach mit bei der Kompakt Starten Challenge und finde zu diesem und anderem Themen rund um dein Frausein vertiefende und ausführliche Inhalte mit vielen wertvollen Tipps.

Ich bin bereit für eine positive Veränderung.

Weitere Tipps · Individuelles Feedback · Support


Neueste Blogbeiträge

Sind deine Neujahrsvorsätze im inneren Einklang mit dir?

Frage: Sind deine Neujahrsvorsätze mehr geprägt von dem Außen und was von dir erwartet wird - oder entstehen sie aus deinem tiefen Inneren heraus?

Kleine Verdauungshilfen

Wenn dir der Magen während und nach dem Festtagsessen oder nach üppigem Essen grundsätzlich drückt, findest du in diesem Artikel wertvolle Verdauungshilfen. Und zwar zur Fett-, Eiweiß- und Kohlenhydrateverdauung! Auf glückliche Festtage....

Advent, Advent - besinnliches Chaos?!

Was macht die Vorweihnachtszeit mit deinem Nervensystem? Im Blog bekommst du eine ganz simple Übung an die Hand, wie du dein Nervensystem innerhalb weniger Sekunden entspannen kannst...

Du willst auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere einfach meinen kostenlosen Newsletter.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden