Traditionell Chinesische Medizin (TCM) - Was ist das?

Die Ernährung nach den 5 Elementen ist ein Teilbereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die TCM ist über 3000 Jahre alt und eines der ältesten Gesundheitssysteme der Welt. Ihre Stärke ist der individuelle und ganzheitliche Blick auf einen Menschen. Der Mensch wird als eine energetische Einheit betrachtet, in dem Geist, Körper und Seele eine Gesamtheit bilden. Praktisch dargestellt bedeutet das, dass z.B. Ingwer aus Sicht der TCM NICHT für jedermann geeignet ist, auch wenn die Medien einem anderes vermitteln. Der Blick auf den Einzelnen steht im Vordergrund und somit auch die entsprechende Auswahl der Lebensmittel.

Über Jahrtausende wurde die Wirkung der Nahrung auf den Körper in China beobachtet und erforscht. Zusammenhänge zwischen bestimmter Ernährung und dem vermehrten oder verminderten Auftreten von Erkrankungen wurden systematisch erfasst. Darüber wurde die heutige Verbindung zwischen Medizin und Ernährung aufgebaut.

In jedem Mensch steckt eine vitale Kraft (Qi). Diese Kraft wird über sogenannte Energie-Leitbahnen (Meridianen) über unseren Körper gelenkt. Sehr oberflächlich ausgedrückt könnte man diese vitale Kraft (Qi) auch als Stoffwechsel bezeichnen.
Ernährung, Stress, zu wenig Bewegung, können zu negativen Veränderungen führen. Eine unpassende Ernährung aus Sicht der TCM beeinflusst die vitale Kraft im Körper und Geist. Es kommt zu körperlicher Schwäche, emotionalen Ungleichgewichten, Funktionsstörungen oder Krankheiten.

Die Gesunderhaltung aus Sicht der TCM bedeutet die vitale Kraft in Körper und Geist immer im Gleichgewicht zu halten. Dies geschieht durch die „richtige Ernährung“, regelmäßige Entspannung und Bewegung und bei Bedarf durch ärztliche Unterstützung wie Akupunktur, Kräuterarznei, Moxa, Massagen.

Die Ernährung nach den 5 Elementen berücksichtigt neben dem Nahrungsmitteln selbst auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen, die Temperatur, Wirkrichtungen und Wachstumszeiten der Lebensmittel oder Gewürze. So kann man sich zur Unterstützung der Selbst-Regulation bestimmte Lebensmittel auswählen, vermehrt in Rezepte einfügen und die eigene Körperharmonie damit besser und gezielter unterstützen.


Interessiert dich dieses Thema mehr? Dann werde Mitglied in meiner Community und finde zu diesem und anderem Themen rund um dein Frausein vertiefende und ausführliche Inhalte mit vielen wertvollen Tipps.

Ich bin bereit für eine positive Veränderung.

Weitere Tipps · Individuelles Feedback · Support


Neueste Blogbeiträge

Wie Getränke deinen Zyklus beeinflussen können

Getränken schenkt man grundsätzlich weniger Beachtung als Nahrung. Dabei können auch diese einen positiven oder negativen Einfluss auf deinen Zyklus haben. Wie? das erfährst du in diesem Artikel...  

Was dein Nieren-Meridian mit einem gut gefüllten Bankkonto gemeinsam hat

Dein Nieren-Meridian ist vergleichbar mit einem Bankkonto auf dem du eine bestimmte Summe Geld für dein gesamtes Leben zur Verfügung hast. Das unfaire dabei ist nur - der eine hat mehr Geld auf seinem Konto, der andere weniger. Warum es für deine (Frauen)Gesundheit wichtig ist, dich gut um dein Nieren-Meridian zu kümmern erfährst du in diesem Artikel.

Traditionell Chinesische Medizin (TCM) - Was ist das?

Über die Begrifflichkeit TCM = Traditionell Chinesische Medizin bist du auf meiner Seite sicherlich schon einige male gestolpert. Aber was genau ist die Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eigentlich? In diesem Blogbeitrag versuche ich dir den Grundgedanken dieser Heilmethode näher zu bringen.