Traditionell Chinesische Medizin (TCM) - Was ist das?

Die Ernährung nach den 5 Elementen ist ein Teilbereich der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM). Die TCM ist über 3000 Jahre alt und eines der ältesten Gesundheitssysteme der Welt. Ihre Stärke ist der individuelle und ganzheitliche Blick auf einen Menschen. Der Mensch wird als eine energetische Einheit betrachtet, in dem Geist, Körper und Seele eine Gesamtheit bilden. Praktisch dargestellt bedeutet das, dass z.B. Ingwer aus Sicht der TCM NICHT für jedermann geeignet ist, auch wenn die Medien einem anderes vermitteln. Der Blick auf den Einzelnen steht im Vordergrund und somit auch die entsprechende Auswahl der Lebensmittel.

Über Jahrtausende wurde die Wirkung der Nahrung auf den Körper in China beobachtet und erforscht. Zusammenhänge zwischen bestimmter Ernährung und dem vermehrten oder verminderten Auftreten von Erkrankungen wurden systematisch erfasst. Darüber wurde die heutige Verbindung zwischen Medizin und Ernährung aufgebaut.

In jedem Mensch steckt eine vitale Kraft (Qi). Diese Kraft wird über sogenannte Energie-Leitbahnen (Meridianen) über unseren Körper gelenkt. Sehr oberflächlich ausgedrückt könnte man diese vitale Kraft (Qi) auch als Stoffwechsel bezeichnen.
Ernährung, Stress, zu wenig Bewegung, können zu negativen Veränderungen führen. Eine unpassende Ernährung aus Sicht der TCM beeinflusst die vitale Kraft im Körper und Geist. Es kommt zu körperlicher Schwäche, emotionalen Ungleichgewichten, Funktionsstörungen oder Krankheiten.

Die Gesunderhaltung aus Sicht der TCM bedeutet die vitale Kraft in Körper und Geist immer im Gleichgewicht zu halten. Dies geschieht durch die „richtige Ernährung“, regelmäßige Entspannung und Bewegung und bei Bedarf durch ärztliche Unterstützung wie Akupunktur, Kräuterarznei, Moxa, Massagen.

Die Ernährung nach den 5 Elementen berücksichtigt neben dem Nahrungsmitteln selbst auch die verschiedenen Geschmacksrichtungen, die Temperatur, Wirkrichtungen und Wachstumszeiten der Lebensmittel oder Gewürze. So kann man sich zur Unterstützung der Selbst-Regulation bestimmte Lebensmittel auswählen, vermehrt in Rezepte einfügen und die eigene Körperharmonie damit besser und gezielter unterstützen.


Bist du schon Teil meiner geschlossenen Facebook-Gruppe?

Du erhältst als Erste alle neuen Infos, Tipps und Angebote Rund um deinen Zyklus. Einfach auf den orangen Schriftzug klicken und kostenlos beitreten.

 

 

Komm in Rhythmus mit deinem Zyklus

Interessiert dich dieses Thema mehr? Dann mach mit bei der Kompakt Starten Challenge und finde zu diesem und anderem Themen rund um dein Frausein vertiefende und ausführliche Inhalte mit vielen wertvollen Tipps.

Ich bin bereit für eine positive Veränderung.

Weitere Tipps · Individuelles Feedback · Support


Neueste Blogbeiträge

Das Milz-Meridian und die Erdung

Verdauungsbeschwerden und Regelschmerzen?

BLÄHUNGEN, DURCHFALL, WASSEREINLAGERUNGEN, MÜDIGKEIT VOR DEINEN TAGEN? Dann ist aus Sicht der Traditionell Chinesischen Medizin (TCM) dein Milz-Qi geschwächt. Was es damit auf sich hat und was du gegen deine Beschwerden tun kannst, erzähl ich dir in meinem Blog-Beitrag  

Meine Top 7 gegen trockene Schleimhäute

Kennst du das unangenehme Gefühl von trockenen Schleimhäuten? Mit meinen Top 7 geht es dir bald wieder besser...

4 Gründe, warum deine Hormone aus der Balance sind

Hast du manchmal das Gefühl, irgendetwas stimmt nicht mit dir? Möglicherweise liegt es an deinen Hormonen. 4 Gründe, warum das so sein kann...

Du willst auf dem Laufenden bleiben?

Abonniere einfach meinen kostenlosen Newsletter.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden